Lorbass

schöner trinken.

Um ihren Traum einer stilechten New York Bar zu verwirklichen, haben Bartosz und Kamil – Inhaber und Bartender zugleich – eine gut 90 Jahre alte Mahagonitheke vom Big Apple ins Belgische Viertel verfrachtet. Dazu rote Wände, Kamin und kühler Marmor: Erinnerungen an amerikanische Filmklassiker werden lebendig. Mit dem edlen Ambiente, illustren Gästen, kulinarischen Köstlichkeiten und den 150 ausgezeichnet gemixten Cocktails hat sich das Lorbass seinen Platz in der ersten Liga der Kölner Premium-Bars gesichert. Die Stimmung ist fröhlich ausgelassen, schließlich kommt Lorbass aus dem Ostpreußischen und heißt Lausejunge.
Sion Kölsch im Lorbass
Lorbass Interior
Lorbass Cocktailbar
„Wir haben Spaß bei der Arbeit, damit unsere Gäste Spaß nach der Arbeit haben.“
Lorbass Bar
Lorbass Belgisches Viertel
stilechte New Yorker Bar